Eingezogene Brustwarze München

Fakten zur Schlupfwarzen OP

Behandlungsdauerca. 30 - 90 Minuten
Anästhesieörtliche Betäubung, ggf. Vollnarkose
NachbehandlungKühlung, Sonnenschutz, Narbenpflege
Gesellschaftsfähigkeitnach ca. 2 - 5 Tagen
Sportnach ca. 4 Wochen

Schlupfwarzen sind aus medizinischer Sicht meist harmlos, können aber die Selbstwahrnehmung stark beeinträchtigen. Die eingezogene Brustwarze wird von vielen Betroffenen als Schönheitsmakel empfunden. Sie fühlen sich oft nicht als ganze Frau - und das nicht nur wegen der optischen Auffälligkeit, sondern auch, weil die Schlupfwarzen das Stillen erschweren können.

Wenn der Leidensdruck zu groß wird, können wir den ästhetischen Makel im Zuge einer Schlupfwarzen-OP dauerhaft beheben. Bei dem kurzen Eingriff trennen wir die Brustwarze von den darunterliegenden Gewebesträngen. Sobald kein Zug mehr auf die Brustwarze ausgeübt wird, tritt diese zum Vorschein und kann in ihrer neuen Position stabilisiert werden.

Wir bieten die Schlupfwarzenkorrektur in München für alle Patientinnen an, die unter dem Aussehen ihrer Brustwarzen leiden und sich eine dauerhafte Lösung wünschen. In einem persönlichen Beratungsgespräch erklären wir Ihnen gerne, wie sich Ihre Schlupfwarzen korrigieren lassen und wie Ihre Brust nach dem Eingriff aussehen könnte.

Ihre Ärzte

Dr. med. Lars Schumacher

Häufig gestellte Fragen zur Schlupfwarzenkorrektur in München

In den meisten Fällen sind Schlupfwarzen genetisch bedingt. Die eingezogene Brustwarze entsteht, wenn verkürzte Milchgänge oder Bindegewebsstränge von innen Zug ausüben. Dann wird die Brustwarze unter die Haut zurückgezogen.

Wenn Schlupfwarzen erst im Laufe des Lebens auftreten, können hormonelle Faktoren dahinterstecken, aber auch eine schwerwiegende Erkrankung wie Brustkrebs. Dies sollte vor einer möglichen Schlupfwarzenkorrektur ärztlich abgeklärt werden.

In den allermeisten Fällen sind Schlupfwarzen harmlos. Es handelt sich um eine genetisch bedingte Fehlbildung, die unter Umständen Einfluss auf die Stillfähigkeit haben kann, aber nicht gefährlich ist. Anders sieht es aus, wenn eingezogene Brustwarzen erst später im Leben ohne ersichtlichen Grund auftreten. Dann kann im schlimmsten Fall auch eine Krebserkrankung dahinterstecken.

Wir bieten die Schlupfwarzen-OP in München für alle Patientinnen an, die unter ihren eingezogenen Brustwarzen leiden und eine dauerhafte Korrektur wünschen. Krankheitsbedingte Ursachen für die Schlupfwarzen sollten im Vorfeld gegebenenfalls ärztlich abgeklärt werden.

Idealerweise sollten Sie Ihre Familienplanung bereits abgeschlossen haben, da die Schlupfwarzenkorrektur mit einem Verlust der Stillfähigkeit einhergehen kann. Moderne OP-Techniken erlauben es uns zwar, die Milchgänge in vielen Fällen zu erhalten, allerdings bleibt immer ein gewisses Restrisiko.

Wir führen die Schlupfwarzen-OP in München unter örtlicher Betäubung durch, sodass der Eingriff für Sie nicht mit Schmerzen verbunden ist. Auf Wunsch ist auch eine OP im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose möglich.

Nach der Korrektur der Schlupfwarzen halten sich die Wundschmerzen in der Regel auch in Grenzen. Wir verschreiben Ihnen vor der Operation ein Schmerzmittel, das Sie nach Bedarf einnehmen können.

In einem Beratungsgespräch klärt Sie der behandelnde Arzt über alle Details des Eingriffs auf. Sie erfahren genau, wie eine eingezogene Brustwarze entsteht und wie sich Schlupfwarzen korrigieren lassen. Der Facharzt nimmt eine gründliche Untersuchung vor. Anschließend plant er die Schlupfwarzenkorrektur anhand Ihrer individuellen Situation.

Die Operation selbst dauert etwa eine Stunde und kann normalerweise unter örtlicher Betäubung stattfinden. Über mehrere kurze Schnitte am Brustwarzenrand wird die Brustwarze vom darunter liegenden Bindegewebe gelöst. Dadurch tritt die eingezogene Brustwarze wieder über Hautniveau hervor. Ob auch die Milchgänge durchtrennt werden, hängt von der gewählten OP-Technik ab.

Die Brustwarze wird nun in ihrer neuen Position mit Wundfäden fixiert. Zusätzlich zu den Nähten bildet sich auch Narbengewebe rund um die Brustwarze. Dieses schrumpft im Verlauf der Wundheilung und legt sich kreisförmig um die Brustwarze. Dadurch wird das Behandlungsergebnis zusätzlich stabilisiert, und die ehemals eingezogene Brustwarze kann nicht wieder zurückgleiten.

Nach der Schlupfwarzenkorrektur dürfen Sie die Klinik noch am selben Tag verlassen. Zu Hause sollten Sie die OP-Wunden vorsichtig kühlen und auf eine sorgfältige Hygiene achten. Einige Tage körperliche Schonung ist anzuraten, ebenso wie ein vorübergehender Verzicht auf Sonnenbäder, Sauna- und Solariumgänge. Darüber hinaus gestaltet sich die Nachsorge unkompliziert.

Nach der Korrektur der Schlupfwarzen sollten Sie eine berufliche und gesellschaftliche Ausfallzeit von wenigen Tagen einplanen. Leichte Tätigkeiten können normalerweise zeitnah wieder aufgenommen werden. Sportliche Aktivitäten sollten Sie in Absprache mit dem Arzt etwa 4 Wochen pausieren.

Mit der Schlupfwarzen-OP können wir die eingezogene Brustwarze dauerhaft korrigieren. Die Gewebestränge, die die Brustwarze unter der Haut zurückhalten, werden dauerhaft durchtrennt. Ein erneutes Auftreten der Schlupfwarzen ist unter normalen Umständen nicht zu erwarten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur nicht-operativen Behandlung von Schlupfwarzen. Dazu gehören zum Beispiel spezielle Brustwarzenformer, Nipletten und Brustwarzenpiercings, die die eingezogene Brustwarze hervorziehen. Auch regelmäßige Massagen können das Bindegewebe dehnen und so eine gewisse Verbesserung erzielen.

Wie erfolgreich solche Behandlungsversuche sind, hängt immer auch von der Ausprägung der Schlupfwarzen ab. Eine stark eingezogene Brustwarze lässt sich ohne Operation meist nicht dauerhaft hervorstülpen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Unterspritzung der Schlupfwarzen mit Hyaluron. Bei diesem Verfahren werden die Brustwarzen durch gezielte Injektion von Fillern nach außen gewölbt. Die Wirkung hält für einige Monate an und muss regelmäßig aufgefrischt werden. Für stark ausgeprägte Schlupfwarzen kommt auch dieses Verfahren meist nicht infrage.

Die Risiken einer Schlupfwarzenkorrektur in München sind generell gering. In der Regel können wir den Eingriff ohne Vollnarkose und die damit verbundenen Risiken durchführen. Dennoch können Komplikationen wie Entzündungen, Infektionen oder Nachblutungen nie ganz ausgeschlossen werden.

Die Stillfähigkeit kann bei einer Schlupfwarzen-OP nicht immer erhalten werden. Dies sollten Sie bei Ihrer Planung berücksichtigen und den Eingriff idealerweise erst nach abgeschlossener Familienplanung in Angriff nehmen. Auch die Sensibilität der Brustwarzen kann nach der OP eingeschränkt sein. Dies ist aber meist nur von kurzer Dauer und normalisiert sich mit der Zeit wieder.

Kontakt

Brust Spezialisten München

Altheimer Eck 10
80331 München

 089 896 748 27
 info@brust-spezialisten-muenchen.de

Hinweis

Bitte bringen Sie für Ihren Termin einen Nachweis mit, dass Sie geimpft, genesen oder getestet (Schnelltest, maximal 24 Stunden gültig) sind.